Abschlagszahlung Strom :-)

Wer baut, der braucht nicht nur gute Nerven, ein gut gefülltes Portemonnaie und muss flexibel sein … NEIN … man muss auch mit einer guten Portion Humor ausgestattet sein 🙂

Folgendes Schreiben traf vor einigen Tagen mit der Post bei uns ein:
Abschlagszahlung

Im ersten Moment dachten wir uns „Gesamtabschlag 699 €“ … auf die sieben genannten Fälligkeitstermine aufgeteilt wären das knapp 100€ im Monat. Ist ja human.
Trotzdem … merkwürdige Sache…
Telefonhörer in die Hand genommen und einfach mal den Kundenservice angerufen.
Ergebnis: ja, da ist uns ein „kleiner“ Fehler unterlaufen. Bei den letzten Schreiben, die raus sind wurde die Abschlagszahlung aus Versehen verdoppelt. Deshalb kommt ein so hoher Betrag zu Stande.

Hm … das würde aber bedeuten, dass die guten Stadtwerke trotzdem knapp 350 € jeden Monat von uns wollen!?! Hallo!?! Wir haben eine 6kWp Photovoltaikanlage auf dem Dach. Die hat auch schon 2000 kWh Strom produziert!

Das Ende vom Lied: mit einigen Bauchschmerzen hat man uns jetzt das Angebot gemacht, dass wir vorerst „nur“ 200 € pro Monat zahlen.
Wir sind uns noch nicht sicher, ob wir darauf wirklich eingehen sollen…
Man will ja am Ende keine große Nachzahlung haben. Andererseits können wir auch jeden Euro gut gebrauchen um z.B. den Garten in Angriff nehmen zu können…

Mal ganz direkt gefragt: welche Stromkosten habt / hattet Ihr?

Wir brauchen mal eure Hilfe….

So langsam kommen wir an den Punkt, wo wir uns mit den „schönen“ Dingen des Hausbaus beschäftigen können…Inneneinrichtung, Deko ;).
Wir haben ja im Obergeschoss auch bodentiefe Fenster. Allerdings sind es hier bodentiefe, geteilte Fenster. Der unterer Teil  ist fest verglast, der oberere Teil ist ein  Dreh-Kipp-Fenster. Große Fenster sind toll, bringen viel Licht, aber wir möchten doch irgendwie die Möglichkeit haben, die Sicht von Außen etwas einzuschränken.
Darum hatten wir eigentlich an Plissees gedacht.

Ich habe jetzt gerade bei der ersten richtigen Suche schon festgestellt, dass es verschiedene Befestigungstechniken gibt, aber es eben auch auf die Fensterrahmen ankommt, wie man das befestigen kann.
Vielleicht habt ihr ja noch ein paar Tipss, auf was wir achten sollten oder was wichtig ist??

Was zu beweisen war…

Tja, wie hätte es anders kommen können…wir hatten gestern unseren Termin mit dem Telekom-Techniker, der unseren Hausanschluss freischalten sollte. Ich war da…vom Techniker fehlte jede Spur….und das sollte auch den restlichen Tag so bleiben.
Heute morgen konnte man dann im Netz unter Statusmitteilung nachlesen, dass der Techniker niemanden angetroffen hat oder den Termin nicht wahr nehmen konnte. Sowas liebe ich ja besonders!  Es gibt Menschen, die arbeiten und sich für solche Termine exta frei nehmen müssen, weil man ja nur die Angabe 8-13Uhr und keinen exakten Termin bekommt…und dann taucht niemand auf, bzw. es wird nicht mal abgesagt.
Da schieben sich jetzt auch alle die Schuld gegenseitig zu…die Telekom sagt, dass das ja ein Problem von Vodafon wäre (Hä?? Aber der Techniker ist doch von Ihnen beauftragt.) und Vodafon sagt, sie können da nichts machen, weil das eben alles ins Hoheitsgebiet der Telekom fällt. Sie können nur Aufträge erteilen, aber ausführen muss sie die Telekom oder von denen bestimmte Techniker. Joa super!
Mal abgesehen davon, war es heute ein Drama, überhaupt mal jemanden zu erreichen. Bei der angegebenen Nummer von Vodafon war ständig besetzt und wenn man es über die normale Kundenhotline versucht, dann waren immer Kundennummer und Telefonnummer nicht bekannt. Wieso schickt man uns die dann per mail zu, wenn man sie dann nicht irgendwo hinterlegt??
Ende vom Lied: Wir müssen einen neuen Termin ausmachen….und wissen auch da nicht, ob überhaupt jemand kommt.

Unser Fazit: Da haben sich beide Telefongesellschaften nicht mit Ruhm bekleckert. Die Telekom bei der Ausführung der Arbeiten…und Vodafon sollte mal die Kundenerreichbarkeit verbessern, das war sonst nicht so ein Drama!

Nachtrag: Termin ist ausgemacht…am 16.05!!!!! Ja is klar! Auf die Frage, ob es nicht früher geht, kommt die Antwort: Ach brauchen sie ihren Anschluss dringend??
Mal abgesehen davon, dass wir den tatsächlich beruflich brauchen, sobald wir umgezogen sind, frage ich mich, was bei solchen Unternehmen „dringend“ heißt. Wir haben den Anschluss Anfang März beantragt, um dann Mitte Mai evtl. Internet zu bekommen…dringend sieht bei mir anders aus!