Mistwetter!!!

In den letzten 3 Wochen ist bei uns kaum etwas passiert. Der Grund: das miese Wetter! Irgendwie kommt es uns so vor, als hätte es im September nur geregnet. Jedenfalls waren kaum trockene, geschweige denn sonnige Tage dabei. Und somit konnten wir die Arbeiten an den Außenanlagen nicht angehen.

Dabei wäre es so wichtig, dass es so langsam mal vorwärts geht: der Grünstreifen vorm Haus mit der so genannten „schützenswerten Hecke“ muss angelegt werden. Da stehen die Pflänzchen jetzt schon knapp 2 Wochen in ihren kleinen Töpfchen und warten darauf ein- bzw. ausgepflanzt zu werden. Das ging die ganze Zeit jedoch noch nicht, da der Grünstreifen erst noch von ca. 1m hohen Unkraut befreit werden musste. Da gab es Brombeere (da war sie wieder), Disteln, Brennnesseln und irgendetwas das aussieht wie eine Raps- oder Senfpflanze und wahnsinnig schnell wächst.
Dumm nur, wenn das Wetter so mies ist, dass man im unkrautfreien Bereich bis zu den Knöcheln im Matsch versinkt.
Die Idee, das bei der Lieferung der Weißdornpflanzen beiliegende Stroh als Trittunterlage zu verwenden, fiel unter die Kategorie „nette Idee, aber völlig umsonst“.
Nach jedem Regenschauer standen richtige Pfützen in den von den Schuhen hinterlassenen Erdlöchern.
Da hilft nur eins: warten 🙁

Rindenmulch vor teilweise vom Unkraut befreitem Grünstreifen

Rindenmulch vor teilweise vom Unkraut befreitem Grünstreifen

Ähnlich kompliziert wird es bei der Terrasse. Da liegt das Material (WPC-Dielen, etc.) in der Garage und blockiert einen Stellplatz.
Zuvor müssten wir noch das Schotterbett abrütteln / verdichten. Bevor das gemacht werden kann, müssen wir noch den Spritzschutz mit dem restlichen Kies + Unkrautvlies versehen. Das macht im Regen allerdings auch keinen Spaß. Zumal der Kies vorrangig für den Streifen zwischen „schützenswerter Hecke“ und Garage vorgesehen ist.

Der ITler nennt das Deadlock. Der normale Mensch sagt Zwickmühle dazu. Da kommst Du erst raus, wenn der Admin (ITler) bzw. Wettergott (normale Mensch) eingreift.
Das kommende Wochenende soll ja ganz gut werden. Hoffen wir mal, dass es tatsächlich so kommt…