Ein kleiner Ausflug

Nachdem wir bislang nur eine sehr kurze Zeit in einem Generation 5.0 Haus verbringen konnten und die Fertighauswelt Köln, mit einem Ausstellungshaus von WeberHaus, ein solches Haus zur Besichtigung anbietet, haben wir gestern einen kleinen Ausflug unternommen.

Vor der Vertragsunterzeichnung hatten wir uns ein im Bau befindliches Generation 5.0 Haus angesehen. Aber das war gefühlt schon wieder sooooooo lange her 😉
Also rein ins Auto und ab nach Köln 🙂

Da gibt’s dann ein „ähnliches Haus“  zu sehen, wobei die Unterschiede schon sehr groß sind. Aber es gibt eben auch viele Gemeinsamkeiten. Und nachdem man bislang kaum etwas „zum anfassen“ hat sondern nur Rechnungen bezahlen darf, braucht man auch mal etwas Handfestes:

Vor Ort durften wir feststellen, dass die Unterschiede größer sind als gedacht:

  • An der Haustüre wurden wir von einem KFW-55 Schild begrüßt
    (wir haben ja ein KFW40)
  • Der Eingang ist an der linken Seite. Bei uns geht’s von Vorne rein. Dementsprechend ist die Dielenform anders
  • Das Haus verfügt über einen Keller. Also geht’s aus dem EG nicht nur nach oben sondern auch nach unten
  • Auf dem Haus liegt ein versetztes Satteldach. Wir haben uns aus Kostengründen gegen die interessantere Variante entschieden und bauen nun ein „normales“ Satteldach
  • Die Deckenhöhe im EG ist höher als normal. Ich glaube das waren knapp 20cm mehr als „normal“
  • Aufgesattelte Treppe mit transparenten Staketen statt „metallfarbene“ Staketen bei einer eingestemmten Treppe
  • Wohlfühlwärmetechnik statt Frischluftwärmetechnik
  • Dritter Giebel mit Flachdach statt kleinem Satteldach
  • Balkon statt nix 😉
  • und noch viel mehr…

ABER… es hat trotzdem Spaß gemacht. Und es hat uns das Gefühl gegeben, dass wir uns für das richtige Haus entschieden haben. Zwar standen dort auch noch ein paar nette Häuschen, aber „unseres“ hat uns am besten gefallen 😉

Unser Fazit: eine Anreise über 100km oder mehr alleine für die Fertighauswelt lohnt sich bedingt. Wer sich schon für ein Haus / einen Bauträger entschieden hat, der kann dort „seinen Liebling“ besuchen. Zusätzlich findet man sicher noch die ein oder andere Idee über die es sich zumindest lohnt nachzudenken. Diskussionsstoff für die Rückfahrt gibt es genügend. Und wer im Anschluss an die Fertighauswelt noch einen kleinen Kölner Stadtbummel anhängt, der wird sicher einen schönen Tag verbringen.
Leute, die noch auf der Suche nach dem richtigen Haus sind, finden dort eine tolle, gepflegte Anlage mit einigen Ausstellern. Allerdings dürfte das Angebot gerne größer sein…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.