Jahresendspurt…

Nachdem die letzte Rückmeldung schon ein paar Wochen her ist, wollten wir mal wieder ein kurzes Lebenszeichen von uns geben.
Beim letzten Mal hatten wir uns noch über das Mistwetter beschwert. Im November, wo man ein solches Wetter erwarten könnte, war das Wetter bislang echt „gnädig“.

Die Jahresplanung für 2015 sah das Thema „Außenanlagen“ vor. Was auch immer das beinhaltet.
In unserer Vorstellung sollten neben Garten und Terrasse („hinter“ dem Haus) auch der Bereich „vor dem Haus“, also Zufahrt und Eingangsbereich, fertig gestellt werden.
Ach ja … und der Sockel vom Haus sollte verputzt werden und ein Spritzschutz, also Randsteine im Abstand von ca. 20cm rund ums Haus gesetzt werden.

Mit dem „Grünstreifen“ vor dem Haus hatten wir angefangen. Nachdem dieser vom leidigen Brombeerchaos befreit war, sollte ein beauftragter Garten- und Landschaftsbauer den im Vergleich zur Garageneinfahrt höher liegenden Bereich auf einer Länge von ca. 14m mit L-Steinen abstützen, damit dieser nicht weiter in Richtung Zufahrt wandert.
Leider dauerte es mehrere Wochen bis zur Fertigstellung der Stützmauer.
Zwischenzeitlich kam auch noch die Anzeige vom Umweltamt.

In dieser Zeit hatten wir noch den Sockelputz am Haus in Angriff genommen.
Das Dumme an der Geschichte: wir hatten den GaLa-Bauer auch den mündlichen Auftrag gegeben den „Bereich der Terrasse“ zu schottern. Leider hatten wir diesen Bereich nicht schwarz-auf-weiß auf dem Plan festgehalten. Also hat der GaLa-Bauer mal eben 25t Schotter angeliefert und direkt an 2 Hausseiten verteilt. Vom Sockel war an diesen 2 Seiten nicht mehr viel zu sehen.
Problem: die Randsteine waren noch nicht gesetzt! Also durften wir wieder schaufeln …

Und so kommt es, dass vom ursprünglichen Plan nicht mehr viel über bleibt und man im Spätherbst froh ist, wenn man das eigentliche Ziel, die Terrasse bis Mitte August fertig zu haben, vor dem Wintereinbruch noch erreicht.
Schon irgendwie schade, aber andererseits … im Vergleich zum Flughafen in BER sind wir doch noch gut in der Zeit und vor allem kostentechnisch noch im grünen Bereich!

Sobald die Terrasse fertig ist, reichen wir noch den ein oder anderen Artikel nach!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.