That’s one small step for a man, one giant step…

Oder mit anderen Worten: der Bauantrag ist eingereicht!!!

Das war nicht nur ein langer, steiniger Weg, sondern auch ein Nerven zehrender Prozess.
Zu Beginn scheint oder ist alles wichtiger als der Bauantrag, den man hier sogar im beschleunigten Verfahren einreichen kann und dann nur 4 Wochen auf die Baugenehmigung warten muss.
Da sind dann andere Dinge wie z.B. die Hausplanung, die Ausstattung, das Grundstück selbst, die Finanzierung und was weiß ich noch alles wesentlich interessanter. Das Thema Bauantrag rückt dann gezwungenermaßen etwas in den Hintergrund. Teilweise aber auch berechtigterweise, da man (wie es bei uns der Fall war) ohne die Entscheidung über die Breite der Doppelgarage getroffen zu haben auch keinen Bauantrag einreichen kann. Oder man müsste im Nachgang ständig Änderungsanträge stellen…

Und exakt zu dem Zeitpunkt als wir fertig waren hieß es dann: ätschebätsch! SO aber nicht! Da muss am Bebauungsplan noch etwas geändert werden!
Darauf folgten eine große Welle, hochkochende Emotionen und natürlich floss auch viel Wasser dem Liedbach (bzw. für Insider: dem namenlosen Gewässer 😉  ) hinunter.

Aber seit heute tickt die Uhr. In 4 Wochen sollten wir, falls es seitens der Stadt nix zu beanstanden gibt, endlich die Baugenehmigung im Briefkasten haben. Und dann gibt’s auch die Hausnummer, auf die eine gewisse Bauherrin schon ganz gespannt wartet…

Daumen drücken, dass alles glatt geht!

 

2 Gedanken zu „That’s one small step for a man, one giant step…

  1. Nach dem lieben Eintrag in unserem Bautagebuch, habe ich mich nun auch endlich durch Euer Tagebuch gelesen.
    Mann, mann, mann! Da habt Ihr aber eine Odyssee hinter Euch. Und ich dachte schon bei uns ist Kuddelmuddel. Aber bei Eich ist ja noch um einiges schlimmer.
    Ich drück Euch die Daumen, dass es nun in ruhigere Fahrwasser geht.
    Schöne Grüße
    Susi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.