Garage gesucht und gefunden…

Nachdem bei uns langsam Licht ins Dunkel kommt, haben wir uns jetzt mal ernsthaft mit dem Thema Garage beschäftigt. Fest stand für uns, dass wir eine Doppelgarage haben wollen, die uns auch noch etwas Stauraum bietet. Keinen extra Abstellraum, aber so viel Platz, dass wir bequem in die Autos rein- und raussteigen können und auch noch ein wenig Lagerfläche haben. Die maximale Größe war mit 6m x 6m auch vorgegeben, da wir die Garage nur an einen Platz auf dem Grundstück stellen können. Zumindest ohne das Haus ans hintere Ende des Baufensters schieben zu müssen. Auf dem Baublog von Dani und Marc haben wir schon 2012 zum 1. Mal  von den Multibox-Garagen der Firma Stahlbox Fertiggaragen GmbH gelesen. Hörte sich alles super an und Holzständerbauweise paßt ja auch gut zu unserem Häuschen, also haben wir uns gleich mal einen Katalog und eine Preisliste zuschicken lassen. Weil wir uns aber alle Optionen offen halten wollten, haben wir uns dann einfach mal im Netz schlau gemacht und Freunde gefragt, wo sie ihre Garage her haben. Da kamen dann doch ein paar Hersteller zusammen und wir haben allen mal eine Angebotsanfrage geschickt. Die meisten Angebote waren allerdings eher enttäuschend. Teilweise hatte man uns Angebote für eine Einzelgarage geschickt, andere hatten unsere Wünsche nur teilweise berücksichtigt…und die Preise haben uns dann den Rest gegeben. Da wir ja keinen Zeitdruck hatten, haben wir das Thema erstmal beiseite geschoben. Anfang April haben wir dann mal eine konkrete Angebotsanfrage bzgl. der Multibox rausgeschickt und haben uns leicht verwundert die Augen gerieben. Nicht nur, dass der Preis unter unseren Erwartungen lag, das Angebot beinhaltet auch noch ein paar nette Goodies, die bei den anderen Firmen entweder gar nicht möglich gewesen wären oder nochmal extra gekostet hätten. Einen kleinen Haken hat das Ganze dann doch: das Fundament! Da die Holzständergarage im Vergleich zur Fertiggarage keine werksseitige Bodenplatte hat, muss man sich entscheiden, ob man die Garage auf Punktfundamente stellt und den Boden der Garage pflastert oder ob man die Garage auf ein Vollfundament stellt. Aber selbst das Fundament gibt es vom Hersteller relativ günstig. Eventuell kommt uns auch die Firma, die unsere Bodenplatte für’s Haus erstellt entgegen. Unterm Strich ist die Multibox-Lösung bei vergleichbarer Ausstattung 20 – 25% günstiger als das günstigste Angebot einer Fertiggarage. Und so bekommen wir (sollten wir dann endlich mal das GO der Baubehörde bekommen) eine BigBox-Doppelgarage in 6m x 6,05m. Mit einem großen Hörmann-Tor in unserer Wunschfarbe anthrazitgrau inklusive Torantrieb, einem Fenster und einer Tür zum Garten, 3 Handsender und einem Tastencody draußen. (Wenn ihr auf den BigBox-Link klickt, dann könnt ihr auch Fotos von der Garage sehen. Unsere wird so ähnlich aussehen, wie die in der zweiten Reihe, dritte Garage von links.)

Garage Front Garage Seite

Update vom 18.01.2015:

Das Foto von Roland hat uns mittlerweile erreicht. Genauer gesagt lag es schon seit Mitte November vor, aber bislang hatten wir es noch nicht geschafft das Foto hochzuladen.
So sah die Außenwand von Rolands Multibox Mitte 2013 aus:

Rolands Multibox

Sieht so aus, als wäre der Rollputz / Streichputz an den Stellen, an denen die Außenwandteile mit der Holzständerkonstruktion verbunden sind, abgeplatzt.
Zusätzlich gab’s bei Roland noch Wassereinbruch durch die unpassende / schlecht eingebaute Tür.
Zu allem Überfluss gab’s noch einen Montagefehler, der dazu führte, dass das Dach undicht war!

Sobald unsere Garage derartige „Alterserscheinungen“ zeigt, werden wir berichten!

81 Gedanken zu „Garage gesucht und gefunden…

  1. Hey

    Gute Entscheidung… Wir haben auch die Multibox gekauft. Geliefert wurde sie letzte Woche. Da wir die Bodenplatte noch nicht betonieren konnten (schlechtes Wetter) wird sie nun erst in der KW 20 aufgebaut.

    Wir haben das Streifenfundament schon betoniert, wollen jetzt aber noch eine Bodenplatte darauf betonieren und diese glätten. Somit müssen wir keinen Pflasterbelag verlegen. In die Bodenplatte werden wir einen Bodenablauf einbetonieren. Nur so als Tipp!!!!

    Gruß
    Daniel

    • Hallo,

      Ihr könnt euch auch überlegen die Garage zu pflastern. Hier sehe ich den Vorteil, dass man keine Ablauf braucht und Wasser an der jeweiligen Stelle sofort versickern kann.

      Gruß
      Roberto

  2. Ja wir haben uns jetzt mal beide Möglichkeiten (pflastern und Bodenplatte) offen gehalten und lassen uns beides mal preislich durchrechnen.
    Es gibt noch ein paar andere Dinge die beim Thema Pflasterung erst geklärt werden müssen: braucht es dann einen extra Ölabscheider? Kann man sofort pflastern oder sollte man das alles erstmal setzen lassen, schließt das Tor dann richtig oder bleibt da immer ein Schlitz?
    Noch ist alles offen 🙂

  3. Hallo an Alle 🙂

    Wir sind auch im Moment am Schauen nach Garagen… Sind dabei auch, eher zufällig auf die Multibox gestoßen…. Mittlerweile haben wir auch ein Angebot und sind vom Preis auch positiv überrascht…. Nun sind wir zur Recherche auch hier gelandet…. Unsere Garage soll auch weiß mit Anthrazit werden, eben die Garage in der 2. Reihe, die 3. von links…. Gibts mittlerweile neue Erfahrungen? Lasst uns bitte eure Neuigkeiten erfahren…. Sind schon ganz gespannt…. gruß und danke aus der Pfalz….

  4. Also wir haben Dani & Marc (der Blog ist oben auch verlinkt) mit Fragen gelöchert und haben dann einfach mal auf deren positive Erfahrungen vertraut :).
    Leider haben wir auch sonst keine anderen Erfahrungsberichte gefunden. Wenn ihr noch was erfahrt…immer her damit 🙂

    • Huhu…
      Wir hatten unseren Preis anhand der Liste kalkuliert und das Angebot lag letztlich noch ein gutes Stück drunter und man hat uns noch Zubehör (Handsender, Tastencody, etc.) kostenlos mit einkalkuliert. Also am Besten laßt ihr euch einfach mal ein unverbindliches Angebot zukommen, dann könnt ihr besser vergleichen.
      Liebe Grüße 🙂

      P.S.: Bei discount-garagen.de gab es nicht unsere Wünschgröße und nicht die gewünschte Torfarbe, darum waren die sehr schnell raus 🙂 Preislich waren die beiden Angebote fast identisch.

  5. Pingback: Die Garage ist auch schon da! | Our home is our castle

  6. Hallo! Und immer noch zufrieden mit der Multibox? Wie sind denn diese Multitherm-Platten? Und wie sehen die Garagenteile innen aus, wenn sie kommen? Holzbalken und dazwischen nichts? Wir suchen etwas….. LG

    • Hallo Julia,
      also bisher sind wir sehr zufrieden mit unserer Garage…wobei wir ja wie gesagt noch nicht umgezogen sind und die Autos dort jetzt nicht jede Nacht stehen. Aber wir sind auf jeden Fall dankbar für den zusätzlichen Stau-/und Arbeitsraum den sie uns jetzt auch schon bietet. 😉
      Wir können dir gerne mal ein Foto von Innen schicken, wenn dir das hilft?? Bei uns sind es derzeit nur die Holzbalken, aber wir überlegen, ob wir das ganze noch „dicht“ machen…bisher ist es allerdings nicht wirklich geplant.
      Liebe Grüße

  7. Hallo,

    würdet ihr euch eigentlich noch einmal für den Kauf einer Multibox entscheiden? Ich bin auch schon lange am Suchen und schwanke derzeit zwischen einer Stahlgarage, einer Betonfertigarage (die teuerste Variante) und eben der Multibox. Es ist nicht einfach :-). Sagt mal wie erfolgt eigentlich die Abdichtung zur Bodenplatte hin und erfolgt diese von außen oder von innen (Ist ja gerade bei Grenzbebauung ein Thema)? Schliesst die Garage denn direkt am Fundament bündig ab, oder ist da Luft?

    Viele Grüße

    Dani

    • Hallo Dani,
      ja, wir würden uns wieder für die Multibox entscheiden! Bislang hatten wir nur einige, wenige Kleinigkeiten, die wir anders machen würden. Die Nebeneingangstüre an der Garage hatte ein normales Schloss wie es Innentüren haben. Das war sooooo billig, dass es schon nach wenigen Wochen kaputt gegangen ist. Das Schloss haben wir jetzt gegen ein normales Haustürschluss getauscht.
      Wir schicken Dir zum Wochenende ein paar Bilder von der Garage – dann siehst Du wie das funktioniert, okay?

  8. Hallo,

    wir haben auch eine Multibox Fertiggarage gekauft. Das ist allerdings schon ca. 4 oder 5 Jahre her. Bisher haben wir nichts zu meckern und überwiegend gute Erfahrungen gemacht. Unser Kontakt mit der Firma Multi- Stahlbox hatte eigentlich auch immer ganz gut funktioniert. Letztes Jahr hatten wir einen Funktionsausfall des Tores. Es lag aber nicht am Toranrieb, sonder um eine Einstellung am Tor. Die Federspannung muss scheinbar regelmäßig gespannt werden. Stahlbox sagte, dass sollte alle 1-2 Jahre mal gemacht werden, ähnlich wie eine Wartung am PKW wo alles einmal durchgesehen wird. Stahlbox hat mir auch sofort ein Angebot für eine Torwartung, ich glaube 200 Euro, gemailt. Das war mir aber zu teuer. Eine Bauelemente-Händler aus der Region hat die Torwartung dann für 90 Euro erledigt.

    Für unsere Multibox Garage hatte ich damals einen weißen Dachrand ausgewählt, was aus jetziger Sicht nicht so clever war, weil diese Kannte durch die Witterung schnell schmutzig aussieht. Ansonsten eine tolle Garage, kann ich empfehlen.

    • Hallo Werner,

      was mich interessiert ist, wie ihr eure Multibox zum Fundament hin abgedichtet habt. Der Hersteller sagt ja , eine Dichtmasse (von außen aufgebracht) genügt hier.

      VG

      Dani

  9. Hallo
    Wir haben auch eine multibox 9x 6meter.
    Wir würden die nicht noch mal kaufen.von aussen haben wir nach 4 jahren jetzt eine komplett renovierung durch führen lassen.dämmung,abdichten,neu verputzen.neue aussentür da völlig undicht.
    Tor..defekt…dach undicht.gesamt kosten 4000 euro.da wir kein einzelfall sind kann ich bei meinen nachbarn sehen die die selbe garage haben allerdings 3 jahre alt….die selben mängel.
    Ich kann nur davon abraten.

  10. Hallo,

    ich plane mir auch eine Multigarage zu kaufen, da ich von dem Konzept angetan bin. Nun bin ich von Roland verunsichert. Habt ihr die Balder dazu? Würde gerne die Firma kontaktieren und Fragen ob diese Problem behoben sind.

    Danke
    Sven

    • Hallo Sven,

      wir haben von Roland zwei Bilder erhalten. Allerdings war auf Beiden das Gleiche drauf. Ich habe das Bild jetzt ans Ende des Artikels angehangen.
      Halte uns mal auf dem Laufenden was die Fa. Multibox geantwortet hat! Wir haben keine Lust, dass unsere Garage im Laufe des Jahres genauso aussieht!

  11. Hallo sven.schick mir deine mail adresse.dann sende ich dir die bilder gerne zu.wir werden im frühjahr noch ein neues dach auf die multibox garage machen.damit wir das teil endlich dicht bekommen.die garage wurde bei uns von multibox aufgebaut.wir haben wirklich nur stress damit.bis jetzt haben wir…neu gedämmt von aussen plus verputz.neue tür.mehrfach probleme mit antrieb und tor.undichtigkeit am dach.bis auf 2 eimer farbe haben wir von der firmer nichts mehr gehört.

  12. Hallo,
    ich möchte auch eine Doppelgarage bauen, Fertigbetongarage geht nicht, da kein 40 Tonner durch unsere kleine Straße kommt, es bleibt also nur Stahlbox oder Multibox. Wir haben schon mit einigen Firmen Kontakt aufgenommen und Verhandlungen geführt ( MC Garagen / Exclusiv Garagen ) . Je mehr ich lese, um so unsicherer werde ich…
    Gute Informationen erhält man auf der Seite von Garagen-Klaus.de

    Ich bin nächste Woche geschäftlich in Hamburg und werde mir die Zeit nehmen, mal bei Stahlbox vorbei zu schauen, um mir die einzelnen Garagen anzusehen.

    • Gute Idee!
      Mach doch mal ein paar Bilder bzw. es wäre nett, wenn Du Dich danach noch einmal melden würdest. Das Thema Garage ist ja das am meisten diskutierte auf unserem Blog 🙂

      • Hallo Jochen,
        habe deine Nachricht zu spät gelesen, habe leider keine Bilder bei Stahlbox gemacht. Die Multibox macht aber einen sehr soliden und robusten Eindruck auf mich, das verbaute ECO Dach soll Kondenswasser komplett verhindern, ist innen wie aussen mit einer PU Schicht lackiert und hat zwischen beiden Platten etwa 3-4 cm Isolierschaum. Ich bin von dem ECO Dach sehr angetan, kostet zwar € 1.080 Aufpreis, man kann aber das Vlies sparen, da nicht notwendig, also somit nur € 540 Aufpreis, das ist es mir dann doch wert. Bei Regen soll es zudem noch leiser sein also das herkömmliche Dach. Die Wände sind aus einer Multi-Thermfaserplatte ( recyc. Kunststoff) welche 100 % Wasserresistent sein soll. Das ganze steht auf einem Rand aus gleichem Material, sodass von unter kein Wasser eindringen kann. Da ich Granitsteine verlegt habe , werde ich die Garage nicht seitlich abdichten müssen, da event. Wasser sofort zwischen den Steinen versickert. Das ist ein Vorteil gegenüber den Betonplatten, wo sich auch das Wasser sammelt, wenn man ein nasses Auto in die Garage fährt. Somit kondensiert auch mehr Wasser Richtung Decke.
        Die billigeren Varianten der Stahlbox Garagen machen keinen soliden Eindruck, das ist billigste Blechbüchse.
        Die Wände kann man mit dem Finger eindrücken….nee da lass ich die Finger von.
        Ich denke, ich werde mich für die Multibox entscheiden, Vorteil, ich kann die Hardtops meiner Roadster an die Dachbalken , also unter die Decke hängen, was bei der Stahlbox nicht funktioniert.
        Die Firma Stahlbox hat einen detaillierten Prospekt der Multibox, da steht alles sehr gut beschrieben.
        Ich hoffe, ich konnte etwas weiterhelfen.
        Frage: Wer hat denn im Raum Rhein Main Gebiet eine solche Garage aufgebaut, ich würde sie mir sehr gerne mal im bereits gebrauchten Zustand ansehen.
        Viele Grüße
        Michael

  13. Hallo,

    ich habe mit dem Geschäftsführer von Stahlbox gesprochen und er meinte das bei auftretenden Mängeln diese vor Ort geprüft werden und entsprechend behandelt.
    Zusätzlich bekam ich Referenzadressen von Multiboxen in meiner Nähe die bereits älter als 5 Jahre sind, welche ich mir ansehen könnte.
    Ein häufiges auftreten von undichtigkeit oder einer Ablösung des Außenputzes gäbe es nicht. Was allerdings öfters vorkommt ist das das Sektionaltor nachgestellt werden muss nach ca. 2 – 3 Jahren. Dies ist aber nicht außergewöhnlich, so etwas haben wir bei unseren anderen Garagentor Antrieben ebenfalls.

    Von den Referenzgaragen werde ich hier berichten.

    @ Roland

  14. Hallo zusammen,
    habe gestern mit meinem Freund ( Tiefbauer ) zusammengehockt und den Fundamentplan erarbeitet. Ganz wichtig dabei ist, darauf zu achten, dass die Garagenwände nicht im Wasser liegen, d.h. wir haben ein 30 cm breites Ringfundament, welches wir mittig um etwa 5 cm auf einer Breite von 15 cm erhöhen. Auf diese Erhöhung wird die Garage gesetzt und verankert.
    Das 5 cm starke Granitpflaster wird dann an die Erhöhung angelegt, somit ist die Garagenwand nicht der Feuchtigkeit ausgesetzt und muss auch nicht großartig nach unten abgedichtet werden, denn Wasser kann somit nicht in die Garage einlaufen.

    Viele Grüße Michael

    • Hallo,
      wir bekommen im April auch eine Multibox Garage 6,5 auf 6m und hätte eine Frage zum Fundament:

      – Wie würde das mit dem Ringfundament aussehen? Geht komplett rum um die Garage (also auch beim Tor) und innen wird gepflastert oder?
      – Ist das die günstigste Variante oder warum habt ihr nicht gleich ein Plattenfundament gemacht?

      Vielen Dank für Eure Rückinfos!

  15. Hallo Stefan,
    wir werden ein Ringfundament anlegen, das geht vom linken vorderen Pfeiler einmal rum bis zum rechten vorderen Pfeiler. Der Bereich der Einfahrt benötigt kein Fundament, dort ist ja keine Last.
    Wir haben keine Fundamentplatte gewählt, sondern werden Granitsteine innen verpflastern. Vorteil, Wasser von den Autos kann sich nicht am Boden sammeln.

    VG Michael

    • Bei uns wäre das Ringfundament teurer gewesen als die komplette Platte. Wir haben das aber auch gleich mitmachen lassen, als unsere Bodenplatte fürs Haus gegossen wurde.

  16. Mich würden mal andere Langzeiterfahrungen interessieren. Wir haben auch vor eine Multibox zu kaufen. Ich habe mir in Hamburg die Mustergarage angesehen und die soll wohl ca. ein Jahr alt sein, die sah aus wie neu.

    • Wie neu sieht unsere Garage nicht mehr aus. Allerdings hat das auch seine Gründe:
      An der einen Seite hatten wir starken Brombeerbewuchs. Der Mega-Strauch wollte unbedingt über die Garage wachsen und hat die linke Außenwand „angeschmoddert“. Mal sehen, ob wir das neu streichen müssen, oder ob das der Gartenschlauch mit Bürstenkopf ab bekommt.
      Auf der anderen Seite haben wir ein kleines Fenster, das ohne Quellband oder Silikon eingesetzt wurde. Dort ist der Regen häufiger das gekippte Fenster herunter gelaufen und durch die Ablauföffnung wieder ins Freie gelangt. Leider ist von dort ein kleiner Teil in den Spalt zwischen Fenster und Garage gelaufen, so dass sich dort grüne Algen oder Moos gebildet haben. Das ist dann irgendwann die Außenwand herunter gewandert. Deshalb haben wir jetzt einen ca. 0,5m langen, grünen Streifen an der Garage. Lässt sich aber abwaschen. Bei neuen Garagen soll wohl direkt eine Dichtung zwischen Fenster und Garage eingesetzt werden. War bei uns aber noch nicht der Fall.

      Die restlichen Änderungen haben nichts mit dem Alter der Garage zu tun. Wir haben in der Zwischenzeit noch Außenlampen links und rechts vom Garagentor angebracht, im Innern der Garage die Strom-Installation durchgeführt etc.
      🙂

      • Wir haben auch eine Multibox von Stahlbox 6,5 x 6 m…
        Vorne ein großes Sektionaltor mit Fingerscanner und hinten ein kleines Sektionaltor mit Schlupftüre und manueller Steuerung. Ein kleines Fenster (welches aber auch bei uns nicht abgedichtet wurde) und ECO-Dach.
        Pro:
        – die Garage ist schnell aufgestellt
        – die Garage macht einen wertigen Eindruck
        – die Garage sieht gut aus

        Contra
        – die Garage liegt auf unserer Bodenplatte nicht durchgängig auf. Fa. Scislo-Montagen ist/war das egal. Hier müssen wir noch Quellmörtel unterbringen…
        – Garage wurde bei uns über die Grenze gebaut. Obwohl wir keine Abnahme unterzeichnet hatten und diesen und andere Mängel (Montagemängel) sofort schriftlich meldeten, können wir uns mit der Fa. Scislo bis heute damit rumstreiten.
        – Garage muss trotz Abtropfkante am Übergang zur Bodenplatte abgedichtet werden, sonst läuft Wasser in die Garage. Hingewiesen wird man von der Fa. Scislo darauf nicht.
        – Zwei Vertragspartner Stahlbox und Scislo. Somit fühlt sich bei Mängel keiner zuständig.
        – Ich frage mich, ob die Dachattika nicht interessant für Bienen oder Wespen ist….

        Die Standardtüre haben wir nicht bestellt, da diese hässlich ist und zudem eine große Stolperschwelle hat. Wir haben uns daher für eine Schlupftüre entschieden, da die ohne Schwelle auskommt und auch zur Garage passt.

        Unsere Garage hat nun den ersten Winter hinter sich. Da wir keinen Ablauf haben müssen wir uns noch was mit dem Schleppwasser überlegen. Für Tipps sind wir gerne offen. Ansonsten sind wir mit der Garage selbst zufrieden. Wovon wir abraten ist definitiv die Fa. Scislo Montagen….

        Viele Grüße

        • Danke für die Pro & Contra Liste!
          Bis auf die Tatsache, dass Eure Garage über die Grenze gebaut wurde und offenbar nicht bündig aufliegt, deckt sich das größtenteils mit unseren Erfahrungen.

          Bienen und Co hatten wir noch nicht in der Dachattika, dafür aber Schnecken und verpuppendes Getier. Die suchen ein schattiges Plätzchen und krabbeln dann an die Unterkante der Dachattika.
          Unsere Dachrinne hatte zudem kein gutes Gefälle, so dass wir zwischen Dachattika und Dachrinne 10 bis 15 „Sprößlinge“ von keinen Ahorn-Bäumchen hatten, die der Meinung waren dort wachsen zu müssen.
          Da unserer Garage nahe der Grundstücksgrenze steht möchte ich da auch nicht jedes Jahr ran und die 6m breite Attika abschrauben …

  17. Hallo Jochen!

    Wohne zwar in Österreich aber möchte auch eine Garage Multi .
    Sogar dieselbe größe.
    Bist noch absolut zufrieden?
    Hast du innen beplankt oder lässt du sie offen ?

    Liebe grüße

    • Hallo Chris,

      wir sind noch rundum zufrieden mit unserer Garage.
      Bislang haben wir sie offen gelassen, aber die Elektrik (die wir selbst gemacht haben) haben wir so ausgerichtet, dass wir das Ständerwerk noch verkleiden können. Aber das machen wir wohl erst, wenn wir sonst nichts mehr auf unserer langen Liste stehen haben. 🙂

  18. Hallo Jochen ,

    Danke für deine Antwort!!
    Haben die Garage jetzt bestellt in 6x6m und preislich ist das top.
    Euer Beitrag hat uns bei der Entscheidung geholfen da wir Angst hatten das ein kompletter Müll ist.

    Hoffe ca im September oder Oktober auf die Lieferung.
    Vorher muss das Haus noch stehen 😉

    Liebe grüße

  19. Hallo zusammen,
    wir haben seit 6 Jahren eine Multibox und ich würde mich gerne mal mit Inhabern von ähnlich alten Garagen austauschen. Rhein-Main Gebiet.
    Insbesondere zum Thema Problembeseitigung :o)

  20. Ich habe seit ca. 1. Jahr eine Multibox von Stahlbox. Die Firma Scislo hat den Aufbau gemacht. Die Garage könnte besser an der Hauswand stehen. Die Holzwände stehen nicht überall auf dem Boden auf. Die Firma Scislo hat 4 oder 5 mal das Garagentor nachgebessert. Tor geht immer noch nicht richtig!! Aber jetzt kommt einfach niemand mehr. Firma Stahlbox und die Firma Scislo wissen nicht wer dafür zuständig ist. Das ist der Trick. So vergeht die Zeit bis die Gewährleistung abgelaufen ist. Die Garage kann und konnte von Anfang an noch nicht vollwertig genutzt werden. Mehr als ärgerlich und stressig.
    Viele Grüße

    • Kann man in diesem Forum auch so etwas wie PN senden ?
      Ich würde gerne einen Austausch starten, vornehmlich im Rhein-Main Gebiet. Wir haben deutliche Probleme mit der Multibox…
      gartenzwergemz(at)web.de

      • Hallo Jürgen,
        leider nein. Hier kann man nur Kommentare hinterlassen. Ein richtiges Forum haben wir nicht. Da mal als „Betreiber“ für alle Posts der Forumsteilnehmer mitverantwortlich wäre, müssten wir das permanent beobachten und notfalls einschreiten. Das können nicht leisten.
        Auch auf die Gefahr hin, dass ich das schon mal gefragt habe: was habt ihr denn für Probleme?

  21. Wir haben eine Garage von Multibox gekauft. Das ist jetzt ungefähr 5 Jahre her. Die Beratung haben wir als sehr gut in Erinnerung. Wir fanden aber die Lieferzeit sehr lange und haben ca. 14 Wochen auf unsere Garage gewartet. Die Lieferung und Montage hatte dann aber gut geklappt. Die Monteure von Scislo haben unsere Doppelgarage ziemlich schnell aufgebaut, da haben wir selber gestaunt. Aber vermutlich zu schnell, denn sie musten wegen einer Dachleckage und einem Montagefehler beim Tor (Federspannung war falsch) drei Monate später noch mal kommen. Dannach gab es keine Auffälligkeiten mehr.

  22. Hallo,

    auch wir interessieren uns für die Multibox. Mittlerweile habe ich jedoch viele negative Kommentare gelesen. Hat hier jemand vielleicht eine Multibox in der Nähe von Mannheim, die ich mir mal anschauen kann? Wäre wirklich super. Vielen Dank schon einmal.

    Viele Grüße

    Stef

  23. Wir haben auch seit einigen Jahren (ca. 4-5 Jahre) eine Garage von Multibox und sind sehr zufrieden. Die Garage passt super zu unserem Fertighaus (auch Holzständerbau).

    Die hier beschriebene Feuchtigkeit kann ich nicht nachvollziehen. Unsere Garage ist Trocken und Kondenswasserfrei (wichtig für meinen alten Defender). Wichtig ist, dass die Garagenwand über dem Fundament über steht, damit kein Wasser eindringen kann. Steht aber auch im Fundamentplan und in der Montageanleitung. Wenn man das nicht berücksichtigt kann es sicher später zu feuchtigkeitsschäden kommen. Das Garagensystem als solches ist nicht schlecht und als Selbstaufbauer (Wir haben die Garage dahmals selber aufgebaut) sehr einfach und verständlich gehalten. Wir können die Garage empfehlen. . Wer Tipps und Fragen zur Montage oder dem Fundament (haben wir auch selber gemacht) möchte schickt einfach eine Email.

  24. Hallo zusammen,

    Ich trage mich auch mit dem Gedanken, eine große Multibox Doppelgarage anzuschaffen.

    Hat jemand seine Garage selbst montiert und kann von seinen Erfahrungen berichten?

    Gruß, Martin

  25. Hallo, kann mir vielleicht auch jemand seinen Fundamentplan für eine Multibox Garage 6×6,06m zuschicken. Der Hersteller schickt diese leider erst nach Auftragserteilung zu und ich brauche den um die Kosten für eine Pfahlgründung zu kalkulieren….

  26. Hallo Jochen und erste einmal vielen Dank für die hilfreichen Kommentare. Da auch ich mir eine Mulitbox in 6×6 zulegen will würde ich mich freuen wenn du mir auch einmal deine Fundamentpläne zur Verfügung stellen könntest. Wie teuer war die Erstellung deines Fundament ungefähr? Schöne Grüße aus Berlin

    • Hallo Tanja!
      Der Fundamentplan ist unterwegs! Hat ein bisschen länger gedauert… sorry!
      Wir haben unser Fundament als vollflächiges Fundament von der gleichen Fima ausführen lassen, die bei uns die Erdarbeiten und die Bodenplatte für unser Haus errichtet hat.
      Das hat uns damals 5.000€ gekostet. Je nach Komplexität, Region und Auftragslage der Firmen 😉 müsste man bei einer 36m² großen Bodenplatte 4500 bis 5500 € einkalkulieren.
      Unsere persönliche Meinung ist übrigens: es lohnt sich ein Vollfundament errichten zu lassen. Da kommt kein Wasser von unten und die Garage bleibt, wenn man sonst keinen Fehler macht, unter normalen Umständen trocken.

  27. „Eine Garantie ist immer nur so gut, wie der, der sie gibt“
    Man sollte vor einem Auftrag auf alle Fälle gut und in Ruhe überlegen und sich nicht von freundlichen Gesprächen blenden lassen. Es gibt viele betriebswirtschaftliche Möglichkeiten alte Forderungen abzuschütteln…
    Man kann eine GmbH liquidieren und eine neue GmbH gründen. Man kann aber vielleicht auch eine GmbH durch Insolvenz verlieren, wenn diese etwas schwach auf der Brust ist und im ersten (Reklamations-)Sturm die Segel streichen muss. Man kann auch Rechte & Pflichten transferieren ohne seine Kunden darüber individuell informieren zu müssen etc. etc.
    Meiner Meinung nach erkennt man die Strategie eines Unternehmens häufig daran, wie dieses mit Reklamationen umgeht. Werden diese konstruktiv angegangen und gelöst ist das positiv. Erkennt man in solchen Situationen Blendgranaten und Abschottung kann man sich darauf einstellen den falschen Lieferanten erwischt zu haben.
    Ich persönlich kann nur mitteilen, das bei uns zu Beginn alles superfreundlich und toll war; ich am Ende allerdings sehr enttäuscht und ernüchtert bin, wie schlecht mancher Mensch sein kann und welche Abgründe sich im Nachhinein so auftun.
    Bei jedem größeren Auftrag sollte man sich meines Erachtens im Vorfeld immer über die Bonität des Lieferanten erkundigen und im Gedanken mal durchspielen mit welchen Methoden sich der Lieferant im „worst case“ Szenario aus der Affäre ziehen könnte. Wie gesagt- das gilt meines Erachtens ganz allgemein.
    Ein ernüchterter Kunde

    • Also jetzt fühle ich mich so, als wären wir für eventuell schlechten Kundendienst oder Probleme bei der Reklamation verantwortlich 🙁
      Wir haben schon mehrfach von Problemen bei etwaigen Garantiefällen gehört. In den meisten Fällen geht es um Wasser, das in die Garage fließt / sickert. In anderen Fällen geht es darum, dass sich der Hersteller (Multibox, etc.) und das für die Montage zuständige Unternehmen (Scislo Montage) den „schwarzen Peter“ hin- und herschieben.
      Wir hatten ja ein ganz ähnliches Problem. Unsere anfänglichen Probleme mit dem widerwilligen Garagentor. Da wurden wir vom Hersteller zum Monteur verwiesen. Von dort kam die Antwort, dass wir ja noch keine Torwartung hätten durchführen lassen und das wäre die Ursache für unsere Probleme. Ja ne, is klar!
      Um es abzukürzen: da muss man sich als Kunde (wie so oft / leider) auch mal auf die Hinterbeine stellen und ganz klar sagen, dass es ein Mangel ist, der abzustellen ist. Dass die Hersteller / Dienstleister nicht sofort springen, wenn der erste Kunde zaghaft die Hand hebt und der Meinung ist, dass eventuell etwas nicht in Ordnung wäre, greift halt leider immer mehr um sich. Der kommt selbst bei hochpreisigen IT-Komponenten mit angebissenem Obst-Logo vor. Und das obwohl die mit Ihrem Produkt garantiert mehr Deckungsbeitrag erwirtschaften als die Garagenhersteller.

      Letztendlich muss man ganz klar sagen: man erwirbt eine Garage zu einem Preis, den es von anderen Herstellern erst einmal zu schlagen gilt. In unserem Fall hätte ein Betonfertiggarage um die 20.000€ gekostet. Zzgl. Kran für die Platzierung vor Ort. Das sind mal eben 100% Aufpreis. Dass die vermutlich länger hält und dass die dort verbauten Komponenten wertiger sind mag sein. Aber das rechtfertig aus unserer Sicht den Preis nicht. Das gesparte Geld konnten wir anderweitig gut gebrauchen.

      Wir sind weiterhin zufrieden mit unserer Garage. Natürlich haben wir schon Punkte gefunden, die man hätte besser machen können (z.B. das billige Seitenfenster oder die tolle unsichtbare Regenrinnen – macht optisch was her, aber hol da mal Laub raus!). Aber bislang gab’s noch nichts, wo ich sagen musste, dass es große Probleme wären.

      • Hallo Jochen,
        es war nicht meine Absicht Euch/Dich in irgendeiner Form für irgendetwas verantwortlich machen zu wollen.
        Ich kann nur nach allem was ich nach Kauf der Garage erlebt habe feststellen, dass es hochriskant für den Käufer ist im Nachgang bei echten Problemen leer auszugehen.
        Auch wenn ein Produkt einen „guten Preis“ hat, muss ich es als Lieferant prinzipiell funktional und Mangelfrei erstellen und übergeben.
        Bei unserer Garage sind grundlegende Dinge falsch gemacht worden.
        Zum Beispiel: Unser Sockel wurde aus zwei Schichten Multithermplatten gebaut. Diese Platten sind laut Hersteller Feuchtigkeitsdurchlässig und deshalb nicht als Unterbau ohne Feuchtesperre geeignet. Neuere Garagen haben „erstaunlicherweise“ einen dreischichtigen Sockel.
        Von einer guten Firma, die um langfristige Geschäfte bemüht ist, würde ich eine entsprechende Information und Nachbesserung erwarten. Erlebt habe ich Kulanzangebote zur Lieferung von Abtropfblech, T-Fugenleisten, Multithermplatten für einen Teil der Garage und Strukturfarbe. Hilft das? Nein, das hilft nicht. Danach folgte Funkstille und ein Vorfall der mich vollends darin bestätigte beim falschen Lieferanten bestellt zu haben.

        • Hallo,
          danke für Deine Antwort. Ich dachte mir schon, dass das nicht gegen uns gehen sollte.
          Du hast Recht! So wie ich das sehe, befindet sich das Thema Garage in Holzständerbauweise noch in den Kinderschuhen oder knapp dahinter.
          Wir haben während unserer Recherche auch von einigen Garagenbesitzern gehört deren Holzständerwerk direkt auf dem Fundament steht. Da zieht das Holz natürlich jede Feuchtigkeit, die in irgendeiner Form ins Fundament dringt. Wie das dann nach 3, 4 oder 5 Jahren aussieht, kann sich jeder vorstellen.
          Das wurde mittlerweile mit der dünnen, wasserundurchlässigen Materiallage verbessert. Diese Schicht verhindert aber auch nicht das Eindringen von Wasser. Dazu müsste man Übergang von Sockel und wasserdichter Unterlage mit flüssigem Bitumen (z.B. Dachlack und Isorlieranstrich) abdichten oder die kleinen Spalte z.B. mit „Würth klebt und dichtet“ abdichten. Letzteres wird auch von Multibox zur Abdichtung ggf. auftretender Spalte zwischen den einzelnen Elementen empfohlen.
          Aber Du hast Recht: bei Automobilherstellern kennt man das ja auch: da ist man oft auch Beta-Tester und darf sich mit irgendwelchen Problemen rumschlagen. Allerdings hat man da in der Regel die Sache mit der Haftung / Garantie geklärt und erhält die Nachbesserungen meistens kostenlos nachgeliefert!
          Bleibt als Fazit: mit der Garage ist es wie mit vielen anderen Dingen beim Bau: da muss man sich richtig damit auseinandersetzen und ggf. den Architekten mit einschalten. Immerhin kostet so eine Multibox auch fast so viel wie ein Kleinwagen…

  28. Hallo,
    Meine Erfahrungen mit Scislo bestätigen im vollen Umfang die Erfahrungen hier. Finger weg von dieser Montagefirma, die sind sowas von unseriös. Bei mir war in der Aufragsbestätigung eine KW im Winter angegeben, mit dem Hinweis auf rechtzeitige Abstimmung mit dem Auftraggeber! Ein Tag vor diesem Plantermin rief dann jemand an und sagte er wolle nächste Woche das Fundament giessen. Ich habe dann wegen der Kurzfristigkeit, schlechtem Wetter (Schnee) und Risiko Kälterisse abgesagt und um Terminverschiebung gebeten. Wurde dann nach Verstreichen des geplanten Termins bestätigt und im gleichen Atemzug eine Rechnung über 30% der Auftragssumme gestellt. Grund ich hätte kurzfristig abgesagt und sie hätten Ausfallkosten…auf Einspruch und Nachvollziehbarkeit der Kosten, nur blöde Ausreden und Null Einsehen! Seitdem streite ich mit dieser Firma. Der ruft auch nicht zurück lßst sich von seiner Sekretärin als “ ist nicht da“ „darf Nummer nicht rausgeben…“ verleugnen…. Ich glaube das ist Masche, muss nun mein Anwalt klären. Ich habe jedenfalls keine Lust mit einer solchen Firma zusammenzuarbeiten. …werde den Auftrag stornieren, und wenn ich die Ausführungsqualität hier lese, ist es vielleicht gut so! Was auch mir aufgefallen ist sind die gegenseitigen Absicherungsverträge von Systembox und Scislo. Am Schluß ist der Auftraggeber alleine, Systembox liefert nur Material und wenn es da Probleme gibt war es natürlich schlechte Montage …. Sehr clever gemacht! Schade dass ich diese Seite nicht schon vor 2 Monaten gefunden habe

    • Hallo Werner,

      das hört sich ja wirklich dramatisch an. Vielleicht kannst Du die Montage ja komplett streichen und von einer anderen Baufirma bzw. selbst erledigen.
      Ob Du dann allerdings um die 30% herum kommst, kann ich Dir nicht sagen. Ich fürchte jedoch, dass Du dann was zahlen musst, weil Du den Vertrag mit Ihnen quasi kündigst.
      Wenn Du alles belässt wie es ist und die irgendwann noch einmal bei Dir vorbei schauen um Fundament und Garage zu errichten, sehe ich allerdings keinen Grund, weshalb Du da 30% zahlen solltest.
      Falls es da wirklich geschneit hat (ich hoffe Du hast Bilder oder Wetterdaten), dann hast Du ja nicht aus Willkür abgesagt, sondern weil es die Bedingungen nicht zulassen. So gesehen hast Du Ihnen ja noch Kosten für die unnötige An- und Abreise erspart.
      Schreib‘ denen das doch noch mal zusammen (inkl. Wetterdaten) und schick‘ das als Einwurfeinschreiben. Falls Du das noch möchtest, dann setze Ihnen einen Frist bis zu der sie Dir einen neuen Montagetermin mitteilen sollen. Ansonsten musst Du Dir leider eine andere Firma suchen. Mal sehen wie sie dann reagieren.

      Die Qualität der Garage ist gut. Es gibt halt ein paar Schwachstellen, die sich offenbar erst mit der Zeit gezeigt haben. Auf der anderen Seite muss man der Firma Multibox zugute halten, dass die Probleme erkannt wurden und die Konstruktion der Multibox nachgebessert wird und wurde.

      Wir sind der Ansicht, dass bei beiden Firmen (fast) schon zu knapp kalkuliert wird. Frag‘ doch mal bei einem örtlichen Bauunternehmen an, was eine Fundament für die Garage kosten soll. Da kommst Du im Normalfall auf 150 bis knapp 200% der Kosten dessen, was angeboten wurde. Und im Vergleich zum örtlichen Unternehmen hat die Fa. Scislo meistens noch eine richtig weite Anfahrt.

      Halte uns doch bitte mal auf dem Laufenden, was am Ende bei rausgekommen ist! Danke!

      • Ich kann eigentlich nur noch mit dem Kopf schütteln. Ich habe das, was ich mit Herrn Tredup als e.K. oder der Stahlbox GmbH oder welcher Firma auch immer, so noch nie erlebt. Ich kann erneut nur dazu anregen mal gemeinsam zu schauen, wie und wo man doch noch zu seinem Recht kommen kann.

      • @Jochen
        Hab bereits x-Mails mit wirklich sachlichen Argumenten an SM (Scislo Montagen) geschickt. Er wollte das nicht einsehen, dass der Plantermin im Winter bei täglichem Nachtfrost Blödsinn ist und beharrte immer auf einen Kostenvorschlag meinerseits?..für was.? Der neue (verschobene)Termin wurde von SM gestoppt, weil ich die Mehrkosten natürlich nicht überwiesen hatte. Dazu sehe ich allerdings keinerlei Grund. Mir ist dann der Kragen geplatzt und hab den Auftrag für das Fundament gekündigt. Jetzt will er das mit Anwalt einklagen, soll er ruhig, er widerspricht mit seinem Vorgehen seinen eigenen AGB. Ich zahle ggf. mehr für ne lokale Firma aber da weiß ich wenigstens wo die her sind und habe auch einen Anprechpartner der auch existiert und kein Telefon und Email Phantom. Bereits vor dem ersten Spatenstich so ein Gezeter, ich hab sowas von nem Hals!!
        Montage werde ich auch kündigen und es eher selbst machen als mir das hinzupfuschen lassen.

  29. Bei uns ist es ähnlich. Bei Mängeln wird man mal grundsätzlich von einer Firma zur nächsten geschoben. Hat sich eine zuständige Firma gefunden, sind die Behebung aller Mängel nur Kulanzarbeiten. Aber man bekommt nach einer ewigen Streiterei einen Servicetermin. – der dann ohne was zu sagen nicht eingehalten wird. Aber Scislo entschuldigt sich dafür und man bekommt einen zweiten Termin – der dann wieder ohne was zu sagen nicht eingehalten wird. So geht es dann mit dem dritten und vierten etc. Wenn man der Firma Scislo dann mitteilt, dass wir die Mängel durch eine anderen Firma beheben lassen möchten, bekommt man als Antwort, dass die Firma Scislo das ganze eh nur auf Kulanz ausführt und, da wir keinen neuen Termin mehr möchten, das ganze als erledigt betrachtet wird. Selbst als die Firma Scislo unsere Garage über die Nachbarsgrenze gebaut hat, wollte Scislo das so darstellen als ob wir das so wollten und wir mit dem Monteur dass so besprochen hätten… Meiner Meinung nach – Finger weg von der Firma Scislo… Stahlbox reagiert übrigens auch nicht auf alle Emails….

  30. Wir haben im Dezember eine Multibox bekommen. Alles lief eigentlich reibungslos. Ich bin auch mit der Garage soweit zufrieden – beim Aufbau keine Probleme.
    Allerdings haben wir auch schnell seitlichen Wassereinbruch bei Regen bekommen, aber das dichten wir selbst ab. (Eigentlich sollte das im Konzept enthalten sein, da bekannte Problematik – nachträglich ist das ein mühselig Ding!)

    Im letzten Monat gab es allerdings einen heftigen Hagelschaden. Ich benötige nun dringend für die Versicherung einen Kostenvoranschlag für ein neues Dach. Auf Anruf sagte man mir, ich solle Fotos schicken – wozu? es sind alle Daten dort gespeichert, auf Knopfdruck abrufbar. Aber angeblich benötigt man Fotos. Ich habe Fotos geschickt. Aber – bisher keine Reaktion. Auch nicht auf Nachfrage nach 10 Tagen. Beim heutigen Anruf sagte man mir, der Mitarbeiter, der diese Mailadresse abruft, sei in Urlaub. Für wie dumm wird man gehalten? Die einzig angegebene Firmen -Funktionsmailadresse soll nur einem Sachbearbeiter zugeordnet sein – unglaublich schlechte Ausrede…

    Hat man einmal diese Garage, kann man den Kundendienst vergessen….

    Der Sachverständige der Versicherung hat auch noch einen Montagemangel am Dach gefunden, auch der wurde in meiner Mail angesprochen. Aber da ja eh keine Antwort kam, hat’s auch wohl niemand gelesen *ironie…

  31. Pingback: Doppelgarage Größe | Dekoriray.me

  32. Ich überlege mir gerade eine Stahlgarage zu kaufen. Die alte bricht bald unter ihrem Gewicht zusammen. Daher soll ich schon mit der Suche anfangen und die Angebote einholen. Vielen Dank für Ihre Erfahrung!

  33. Spannend wenn man den Verlauf von Herrn Tredup so betrachtet.
    Ludwig Tredup e.K, dann GF der Stahlbox Fertiggaragen GmbH, dann GF der Systembox Garagen GmbH und jetzt GF der SBOX Invest & Marketing GmbH.
    Dazu noch die ein oder andere Aktivität daneben, die ich nicht bewerten kann und mag. Weshalb gründet und schließt man so viele Unternehmen? Den Kunden bringt es wohl keinen Vorteil ;o)

    • Ohooo… Invest & Marketing GmbH – klingt fast schon nach einem Konzern 😉
      Andererseits … es ist eine GmbH. Das ist im Bau ja auch nicht selbstverständlich.

      Bis auf den sehr dünnen und anfälligen Rollputz können wir weiterhin nichts negatives über unsere Garage berichten. Den dünnen Rollputz werden wir im nächsten Frühjahr (so der Plan) entweder mit hochwertiger Farbe überstreichen oder mit richtigem Kratzputz / Rauputz überdecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.