Der Countdown läuft…

Unglaublich, aber wahr … in weniger als 12 Stunden geht es los!!! 🙂
Dann rücken die WeberHaus Monteure mit „unserem“ Haus an und es wird gestellt!
Wäre nicht die Aktion mit der halbseitigen Straßensperre, dann hätten wir das vermutlich noch gar nicht realisiert. Ursprünglich war zwischen „Bodenplatte fertig“ und „Haus kommt“ so viel Zeit, dass wir uns irgendwie schon „daran gewöhnt“ hatten.
Aus diesem Zustand wurden wir vergangenen Mittwoch unsanft geholt als uns das Schreiben der Stadt vom Architekten in Kopie zugestellt wurde.
Inhalt: die Absperrvorschrift(en) zur halbseitigen Sperre der Straße ab Montag, 6 Uhr. 😯
Nachdem der normale Bauherr tagsüber für gewöhnlich noch einer anderen Beschäftigung nachgeht, konnten wir uns erst am Abend darum kümmern. Und ja, es scheint tatsächlich Firmen zu geben, die vom Verleih von Baustellenschildern und -Zubehör leben. Nachdem wir den Mark kurz sondiert hatten, haben wir per E-Mail-Kontakt ein Angebot eingefordert. Da es anscheinend nicht ganz normal zu sein scheint, dass sich Bauherren selbst darum kümmern und wir zum ersten Mal in einer solchen Situation waren, musste mehrfach telefoniert bzw. gemailt werden bis final klar war was Sache ist.
Am Ende hatten wir dann ein Angebot mit einer Mietdauer über 5 Tage! An dieser Stelle „rächt“ es sich dann doch ein wenig, dass wir schon Montagmorgen dran sind, denn so brauchen wir die Schilder schon am Freitag und können diese erst am Dienstag zurückgeben. Das summiert sich dann natürlich zu einem nicht unerheblichen Betrag 😐

Am Freitag war es dann soweit – wir wollten Schilder, Barken & Co. aus dem knapp 15 km entfernten Dortmund abholen. Dort wurden wir schon milde belächelt als wir auf den Hof fuhren und die netten Mitarbeiter vor Ort machten uns sofort klar, dass es schier unmöglich ist Absperrgitter in der Größenordnung 2,00m x 1,20m und Schilder mit 2,20m Stangenhöhe zusammen mit den jeweils 35kg schweren Grundplatten in einen Kombi zu bekommen. Also – rein ins Büro und freundlich nachgefragt ob eine Änderung der Bestellung möglich wäre.
Gedanken das Bauherren: statt 5 Tage Miete inkl. Transport mit dem eigenen Auto könnte man die Schilder ja auch am Montag um 5:30 Uhr aufstellen lassen und um 20 Uhr wieder abholen lassen. Macht einen Tag Miete + Transport + Arbeitszeit. Dürfte ja nicht wesentlich teurer sein.
Realität: die Firma arbeitet von 7 Uhr bis 16 oder 17 Uhr; d.h. da wird die Miete, der Transport, das Fahrzeug, die Entfernung und die Arbeitszeit + Zuschläge für Zeiten außerhalb der normalen Arbeitszeit fällig. Oder in Zahlen:
Der Bauherr denkt an einen Betrag im Bereich von 300 oder 350 €
In der Realität reden wir über einen Betrag im Bereich von 700 – 800 €
.
..

Wir haben die Sachen dann doch im eigenen KFZ transportiert und sind mehrfach gefahren.
Merke: das nächste Mal für 2-3 Stunden einen Transporter leihen. Dann geht das in Nullkommanix und kostet weniger Nerven! Darum werden wir das für den Rücktransport der ganzen Sachen auch einfach mal beherzigen 🙂

Bis Montag haben wir jetzt eine fachmännisch „abgesperrte“ Terrasse mit lustigen, dauerhaft leuchtenden, gelben Baustellenlichtern. Wer’s braucht 😉

Nur die 35kg schweren Platten, in die Barken, Schilder und Co. gesteckt werden, haben wir schon am Freitag am Grundstück „abgeladen“. Als wir vor Ort eintrafen stand dort schon ein riesiger LKW. Mit der Aussicht die 35kg schweren Platten jetzt locker 15m weiter schleppen zu dürfen, wollte der noch angesäuerte Bauherr den LKW-Fahrer fragen was er eigentlich vor hat. Aber dann „blitzten“ schon die Ziegel durch …
aaaaaaaah… die kommen mir doch bekannt vor!
Die Ziegel sind also schon da!

Die fachmännische Absperrung werden wir Montag Früh mit größtmöglicher Sorgfalt vornehmen. Das sind wir dem Ersteller der Skizze zur Absicherung schuldig. 😀

Einerseits freuen wie uns, dass es nach mehr als 13 Monaten soweit ist und unser Haus „kommt“, andererseits sind wir bezüglich des aktuell vorherrschenden „Spätsommers“ etwas besorgt . Ändern können wir es eh nicht, aber solche Regengüsse wie wir sie in den letzten Tagen hatten brauchen wir nicht!
Also: Daumen drücken!!!!

Abschließend noch ein paar Eindrücke vom Grundstück … lange wird es dort nicht mehr so aussehen 🙂
Ob wir morgen Zeit, Kraft und Nerven haben um uns zu melden wissen wir noch nicht, aber wir halten Euch kurzfristig auf dem Laufenden!

 

5 Gedanken zu „Der Countdown läuft…

    • Danke! Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa, das war ein einmaliges Erlebnis! Andererseits waren wir selten körperlich so platt wie gestern Abend. Ob’s der lange Tag war (4:30 Uhr aufgestanden – 22:30 Uhr ins Bett gegangen) oder das permanente rumlaufen auf dem Grundstück – keine Ahnung! Jedenfalls fühlten wir uns in die Zeit zurückversetzt als man als Kind noch wachsen musste und die Knochen schmerzten 😉

  1. seit froh, dass ihr die Schilder selber aufstellen dürft. Wir brauchten eine zertifizierte Firma, die das für uns macht. Das war deutlich teurer als 800€, weil auch unsere Schilder außerhalb der Arbeitszeit aufgestellt werden mussten.

    Ich drücke jedenfalls die Daumen und viel Spaß. Wie heißt euer Bauleiter?

    • froh waren wir, als wir den S… heute wieder heil zurückgebracht hatten. Besonders froh waren wir auch, dass nichts weggekommen ist. Gerade die gelben Lampen waren in unserer Jugend sehr beliebt 😉 Aber vielleicht hat sich das in Zeiten von iPAD, Playstation & Co. auch geändert?
      Rechnet man alle Kosten zusammen, dann sind wir bestimmt auch bei knapp 400 € gelandet.

      Den Namen des Bauleiters habe ich Dir per E-Mail geschickt 🙂

      • Ich weiß wer der Bauleiter war!!! HIhihi, das war nämlich gut, da er so bei uns auch noch vorbeischauen konnte und ein paar Mängel geklärt werden konnten, bzw. Termine zur Nacharbeit gesetzt werden konnten.

        Ich hoffe es läuft alles weiter reibungslos bei euch ab und klappt genau so gut wie bei uns und der Bauleiter ist wirklich TOP, hat immer alles möglich gemacht und schnell reagiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.